Start
Die Memo-Key Story 1
Die Memo-Key Story 2
Die Memo-Key Story 3
Die Memo-Key Story 4
Presseraum
Memo-Key Fachhändler
Impressum
Disclaimer

Das Vergessens-Verhüterli

 

Es ist eine schlichte Tatsache: Wir sind alle mehr oder weniger vergesslich, aus den verschiedensten Gründen: Ablenkung, Stress, Zerstreutheit. Es ist nicht unbedingt eine Frage des Alters, wenn wir vergesslich sind: Auch Kinder haben zuweilen ein lückenhaftes Kurzzeitgedächtnis. Und nicht nur bei „Schlüsselkindern“ kann dies teure Folgen haben...

 Es geht um verlorene, liegen- oder im Schloss vergessene Schlüssel. Und es geschieht jährlich millionenmal. Die Schäden gehen in die Milliarden. Die Schlüsseldienste leben gut davon. Gründe genug, ernsthaft darüber nachzudenken, ob und wie man diesem Phänomen beikommen kann. Thomas Seidenather, ein Steuerberater aus Hechenwang bei Landsberg am Lech, hat intensiv nachgedacht und eine verblüffende Lösung gefunden: Das Vergessens-Verhüterli für Schlüssel. Der MEMO-KEY®, wie er diese Lösung getauft hat, ist ein bunter Kunststoffring, der über den Schlüsselring gestülpt wird, mit einer integrierten Kappe, die nach dem Schließvorgang einfach aufgesteckt wird. Damit macht man sich jedes Mal bewusst, dass abgesperrt ist. Und der bunte MEMO-KEY® signalisiert: Ich bin dabei. Er ist nicht zu übersehen. Als erwünschter Nebeneffekt schützt das Vergessens-Verhüterli namens MEMO-KEY® übrigens Hosen-, Jacken- und zartbeseidete Handtaschen vor unerwünschten Löchern. Darüber freut sich dann Mutti. Auch so gesehen, sind die preiswerten Memo-Keys eine volkswirtschaftlich sehr sinnvolle Erfindung. Sie können teuren Schlüsselverlust ersparen und schonen Jacken, Hosen und Taschen.

   

MEMO-KEY® gibt’s im Schlüssel-Fachgeschäft und direkt bei www.bester-beschlag.de